Back to listing »

Lichttherapie

Eine Therapieleuchte ersetzt während der dunklen Jahreszeit auf effiziente Weise das fehlende natürliche Licht. Mithilfe von Lichttherapie ist es mehr und mehr Menschen gelungen, ihre Winterdepression zu bezwingen. Mit Lichttherapiegeräten können Sie auf angenehme Weise Ihren Tag erhellen. Lichttherapiegeräte helfen, den circadianen und andere Rhythmen in Bezug auf die innere Uhr stabil zu halten.  Sie helfen Menschen beim Aufwachen und auch dabei, während des Tages wach und aufmerksam zu bleiben.

Die Sonne: Die Quelle allen Lebens

Das Sonnenlicht ist die wichtigste Grundlage des Lebens. Nichts würde ohne sie existieren, und ein Mangel an ausreichendem Sonnenlicht zehrt schnell an unserer Vitalität und Energie. Die Lichtmenge ist im Sommer am höchsten, wenn die Tage am längsten und hellsten sind.

Die Lichtstärke wird in Lux gemessen, der internationalen Einheit der Beleuchtungsstärke. Ein Lux entspricht der Lichtstärke, die eine Kerze in einem Meter Entfernung gemessen produziert. An einem normalen Sommertag beträgt die Sonnenlichtstrahlung im Freien ca. 50.000-100.000 Lux. In einem Büro beträgt die Lichtstärke 300-500 Lux. Im November kann die Beleuchtungsstärke im Freien auf 500 Lux sinken, während die Beleuchtungsstärke in üblichen Innenräumen bei 10-100 Lux liegt. Das ist tausendmal weniger als die Menge natürlichen Lichts an einem durchschnittlichen Sommertag.

Mit fortschreitendem Herbst sind die kürzeren Tage die häufigste Ursache für Winterdepressionen. Circa 12 Prozent der finnischen Bevölkerung leidet an SAD (jahreszeitlich bedingter Depression). Die weniger ausgeprägte Form von SAD ist die weitaus verbreitetere Winterdepression oder subklinische SAD, die rund 27% der Finnen betrifft.

Nach den Erfahrungen von Anwendern hilft die Lichttherapie dabei, einen guten Arbeitsfluss aufrecht zu erhalten. Besonders Büroangestellten und deren Arbeitgebern sind die Vorteile der Lichttherapie bewusst geworden.

Auch Schichtarbeiter haben entdeckt, dass die Lichttherapie ihnen hilft, ihren unregelmäßigen circadianen Rhythmus auszugleichen. Zeitlich genau abgestimmt, kann die Lichttherapie Ihnen auch beim Erholen von Zeitumstellungen helfen.

 

Ein Lichttherapiegerät beschert Ihnen durch die trübseligsten Wintermonate hindurch sommerliches Morgenlicht.

Der circadiane Rhythmus des Körpers wird durch Melatonin reguliert, ein durch die Zirbeldrüse produziertes Hormon. Normalerweise produziert der Körper dieses Hormon nachts. Melatonin ist ein bisschen wie eine körpereigene Schlaftablette: Ist Melatonin im Körper, fühlt sich die Person müde.

Morgenlicht ist der stärkste Reiz außerhalb des Körpers, der den circadianen Rhythmus steuert. Von allen Faktoren, die den circadianen Rhythmus beeinflussen, ist die Funktion des Melatonins die am besten erforschte. Forschungen zeigen deutlich, dass Licht die Ausschüttung von Melatonin wesentlich beeinflusst.

Wenn wir an einem Sommermorgen aufwachen, unterbricht das Licht die Produktion von Melatonin. Im Winter hingegen ist es immer noch dunkel, wenn es Zeit ist, aufzustehen. Wird Melatonin morgens nach dem Aufwachen produziert (wie es in der dunklen Jahreszeit, z. B. Herbst und Winter der Fall ist), gerät die innere Uhr aus dem Takt, und das beeinflusst den circadianen Rhythmus. Das führt zu „Winterdepressionen“, die gewöhnlich von Oktober bis März andauern. Zu den Symptomen gehören das Verlangen nach Kohlenhydraten und süßen Nahrungsmitteln, Schwierigkeiten beim Aufwachen, übermäßige Schläfrigkeit, Lethargie und Müdigkeit tagsüber. Der Mangel an Tageslicht ist also hauptverantwortlich für die Winterdepression.

Sommerliches Morgenlicht – Lichttherapie – wird an Herbst- und Wintermorgen benötigt, um die Melatoninproduktion zu stoppen und den circadianen Rhythmus im Gleichgewicht zu halten.

 Wird die Produktion von Melatonin am Morgen durch Lichttherapie unterbrochen, beginnt die Produktion von Melatonin am Abend zur richtigen Zeit. Lichttherapie ist am Morgen direkt nach dem Aufwachen am wirkungsvollsten.

 

Die Therapieleuchten von Innolux sind wirkungsvoll und einfach in der Anwendung.

Innolux-Therapieleuchten können in der Lichttherapie eingesetzt werden, die während der dunklen Jahreszeit auf effiziente Weise das fehlende natürliche Licht kompensiert. Innolux-Lichttherapiegeräte sind durch Det Norske Veritas zertifizierte medizinische Geräte; dies gewährleistet ihre Leistungsfähigkeit und Sicherheit bei der Verwendung. Die Geräte erfüllen alle Anforderungen einer guten Lichttherapie ohne unerwünschte Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Augenmüdigkeit.

In den ersten zwei Wochen sollte die Lichttherapie täglich, später fünfmal pro Woche über den Winter angewendet werden.  Der Erfolg der Therapie wird normalerweise innerhalb einer Woche sichtbar: Der Anwender fühlt sich so belebt und energiegeladen wie im Sommer.

Nicht alle Leuchten sind für eine Lichttherapie geeignet, da die Mindestbeleuchtungsstärke eines Lichttherapiegeräts bei 2.500 Lux liegt. Empfohlen wird, mit einer Lichttherapie von zwei Stunden pro Tag zu beginnen. Die tägliche Anwendungsdauer der Therapie kann später auf eine halbe Stunde täglich reduziert werden. Die Therapie ist morgens zwischen 6 und 10 Uhr am wirkungsvollsten. Am Abend kann die Lichttherapie zu Schwierigkeiten beim Einschlafen führen und wird daher nach 18:00 Uhr nicht empfohlen.

In Abhängigkeit von dem Lichttherapiegerät beträgt der richtige Abstand von der Lichtquelle 40-145 cm. Damit ist der Abstand des Gesichts zum Gerät gemeint. Je kürzer der Abstand zwischen Ihnen und dem Licht ist, desto wirkungsvoller und dementsprechend kürzer kann jede Therapiesitzung sein. Es besteht kein Grund, direkt in das Licht zu schauen, solange es in Ihrem Blickfeld steht. Lichttherapie stört keine ihrer täglichen Arbeiten. Sie können währenddessen lesen, essen, arbeiten und fernsehen.

 

Lichttherapie-Forschung

Lichttherapie wird in Europa und Nordamerika seit fast 30 Jahren erforscht. Lichttherapie ist auch in Finnland umfassend erforscht worden.

Die Forschung hat vielversprechende Ergebnisse bei der Behandlung von Depressionen und Schlafstörungen ergeben, wenn medizinische Behandlung keine Alternative darstellt (wie bei der Parkinsonerkrankung oder Schwangerschaftsdepressionen). Die Ergebnisse der Lichttherapie sind auch bei Erkrankungen mit eindeutigem jahreszeitlichen Bezug oder Schlafstörungen ermutigend.

Wir haben die neuesten internationalen Forschungsergebnisse des National Institutes of Health in den USA zusammengestellt:

Neue Forschungsergebnisse zeigen die Vorteile der Lichttherapie bei der Prävention von Tagesmüdigkeit und Erschöpfung bei SAD- und subklinischen SAD-Patienten.  Außerdem verbessert die Lichttherapie das allgemeine Wohlbefinden. Erfahren Sie mehr über die Forschung. Laut einer neuen Studie hilft Lichttherapie den SAD-Patienten nach nur einer Sitzung. Erfahren Sie mehr über die Forschung.

Die Untersuchung von positiven Auswirkungen der Lichttherapie auf Frauen, die an Schwangerschaftsdepressionen leiden, ist besonders vielversprechend, da Lichttherapie keine Nebenwirkungen hat. Erfahren Sie mehr über die Forschung. Es konnten außerdem neue Erkenntnisse zu den Vorteilen der Lichttherapie bei der Behandlung von nicht-saisonalen Depressionen bei Jugendlichen gewonnen werden. Erfahren Sie mehr über die Forschung.

 

 

Innolux Bright collection  »